Deutsch English
telefon 0 85 32 - 980 - 0 email badgriesbach@asklepios.com

Neue Therapieansätze in der Kardiologie

Nur auf wenigen Gebieten der Medizin werden Fortschritte so sichtbar wie in der Kardiologie, Beispiele sind Implantation von Stents in die Herzkranzgefäße, Ersatz von Herzklappen über Katheter oder neue Operationstechniken in der Herzchirurgie. Dennoch bergen diese Verfahren je nach körperlicher Verfassung der Patienten zum Zeitpunkt des Eingriffs mehr oder weniger große Risiken. Es stellt sich daher die Frage, ob erfolgsversprechende Alternativen zu den zuvor genannten Interventionen bestehen.

Weniger spektakulär aber mindestens ebenso erfolgreich sind neue Behandlungskonzepte in der konservativen, also der nicht-interventionellen Kardiologie. Diagnostische Verfahren wie die Computertomographie des Herzens, neue Medikamente in der Behandlung kardiovaskulärer Risikofaktoren und deren Folgeerkrankungen wie der koronaren Herzkrankheit und Herzinsuffizienz sowie neue Ansätze im personalisierten kardiovaskulären Training zeigten in großen Studien vergleichbare Erfolge wie Interventionen.

Mit diesen innovativen vielschichtigen Ansätzen werden Risiken minimiert, der Gesundheitszustand verbessert und damit in vielen Fällen Eingriffe vermieden. Sollte dies dennoch notwendig werden, kann die konservative Kardiologie dafür optimale Bedingungen schaffen.

Während der Betreuung in der Privatpraxis bzw. bei einem stationären Aufenthalt in der Klinik können wir diese modernen Konzepte für Sie individuell realisieren.

Dr. med. Petra Heizmann
Ärztliche Direktorin und Chefärztin der Inneren Medizin & Kardiologie
Farbkodierte Dopplerechokardiographie einschließlich Stressechokardiographie in 4D (Ultraschall des Herzens), auch transösophageal

Facebook  XING    5stars    bayern    sporthopaedicum     tüv    Wellnesshotel Bewertungen von beauty24   holidaycheck dgv golf relaxguide